AktuellesArtikelIG Metall

„Parlament der Arbeit“ neu gewählt

Gevelsberg. Die IG Metall Gevelsberg-Hattingen stellt sich für die kommenden vier Jahre neu auf. Der erste Schritt ist getan: In den vergangenen Wochen wählten die Mitglieder ihre Delegierten.
In der konstituierenden Delegiertenversammlung am Samstag, 23. April wählen sie die Leitung der Geschäftsstelle. Die Versammlung findet im IG Metall Bildungszentrum Sprockhövel statt.

„Wählen und mitgestalten“, hieß es in den zurückliegenden Wochen. In 17 Wahlbezirken wählten die Mitglieder der IG Metall Gevelsberg-Hattingen 75 Kolleginnen und Kollegen aus den Betrieben und aus dem Kreis der Senioren für vier Jahre in das örtliche „Parlament der Arbeit“. Hier – in der Delegiertenversammlung – gestalten sie die örtliche Gewerkschaftsarbeit mit, nehmen durch Diskussionsbeiträge und Anregungen Einfluss auf die Politik der IG Metall bundesweit.

Die erste wichtige Aufgabe der neu- bzw. wiedergewählten Delegierten ist die Wahl der Leitung der Geschäftsstelle – dazu gehören die Erste Bevollmächtigte (hauptamtlich), der Zweite Bevollmächtigte (ehrenamtlich) und die ehrenamtlichen Mitglieder des Ortsvorstandes. Auch die Wahl der Mitglieder für die Tarifkommission der Metall- und Elektroindustrie sowie für die Textilindustrie steht auf der Tagesordnung. Darüber hinaus werden die Mitglieder für die Bezirkskonferenz NRW durch Wahl bestimmt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der bisherige Ortsvorstand legt den Delegierten mit einem schriftlichen Geschäftsbericht Rechenschaft über die gewerkschaftliche Arbeit vor Ort in den vergangenen vier Jahren ab. Dieser Tätigkeitsbericht, aber auch die aktuellen Ergänzungen der IGM-Bevollmächtigten Clarissa Bader stehen zur Aussprache. Im Mittelpunkt der Debatte wird voraussichtlich vorrangig die aktuelle Tarifbewegung in der Metallindustrie stehen aber auch die anstehenden Kundgebungen am 1. Mai in Gevelsberg und Hattingen.

Foto 1: IG Metall-Mitglieder der Firmen Köppern und Stüwe in Hattingen wählten ihre Delegierten
Foto 2: Vier von 75 – Willi Herold und Helga Heugel von Köppern sowie Maksut Tek und Nadir Sevis von Stüwe Fotos: IGM GH

Weitere Artikel

Back to top button
Close